Buntes Ratatouille auf Polenta

Mittagessen

Vegan / Vegetarisch (fruktosearm)
Zeit: 35 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Zutaten für 1 Portion:

  • ½ kleine Zucchini, grün (80 g)
  • ½ kleine Zucchini, gelb (80 g)
  • ¼ kleine Aubergine (50 g)
  • 1 große Tomate (120 g)
  • 75 g Tofu
  • 1 TL Kokosöl
  • Natursalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • Kräuter, frisch oder getrocknet, wie etwa: Oregano, Salbei, Majoran, Basilikum
  • 1 Zitrone
  • ½ Tasse Polenta bzw. Maisgrieß (60g)
  • 200 ml Basenbrühe (oder Wasser und 1 TL Wunder-Brühe)
  • Natursalz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Soja-Sauerrahm (oder Ziegen-Gervais)
  • Schnittlauch, frisch

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Das Gemüse waschen und die Zucchini in etwa 1 cm dicke Scheiben und die Aubergine und Tomate in 5 mm dicke Scheiben schneiden. 

Den Tofu zerbröseln und gemeinsam mit den Gemüsescheiben in einer Pfanne kurz beidseitig mit etwas Kokosöl anbraten. Anschließend das Gemüse und den Tofu mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform schichten. 

Eine Marinade aus Olivenöl zusammen mit allen Kräutern und etwas Zitronensaft und Zitronenschalenabrieb zubereiten und zum Gemüse geben. Anschließend in den Backofen stellen und bei 170 °C in 20–25 Minuten garen. 

Die Basenbrühe zum Kochen bringen und die Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Weiterrühren, kurz aufkochen lassen und dann von der Hitze nehmen. Etwas Salz und das Olivenöl einrühren und für 10 Minuten zugedeckt stehen lassen. 

Die Polenta auf einem flachen Teller anrichten und das fertige Ratatouille-Gemüse darüberschichten. Etwas Soja-Sauerrahm oder Ziegen-Gervais dazugeben und mit etwas frisch gehacktem Schnittlauch vollenden. 

Wie hat Dir das Ratatouille geschmeckt?

Teile hier Deine Erfahrungen!